Warenkorb 0

FAQ Häufig gestellte Fragen

Matcha ist aufgrund seiner Herstellung sehr zeitaufwendig und daher in der produktion teurer als andere Tees. Der komplette Herstellungsprozess inkl. der Schattierung der Teefelder, das Ernten per Hand sowie das mahlen in der Granitsteinmühle nehmen viel Zeit in Anspruch.

Des Weiteren sind nur in Japan die perfekten Anbaubedingungen für Matcha Tee gegeben. Die Lohnkosten in Japan sind im Vergleich zu anderen ländern wie China höher und das wirkt sich ebenfalls auf den Endpreis aus.

Hinzu kommt noch, dass der Japaner seinen Matcha Tee am liebsten selbst trinkt und nur ca. 4% der jährlichen Ernte das Land verlassen.

Matcha Tee hat generell kein Verfallsdatum. Im laufe der Zeit verliert ein Matcha Tee jedoch an Aroma, deswegen empfehlen wir immer nach öffnen einer Packung diese zeitnah zu verbrauchen. Sie können das Aroma länger beibehalten, wenn Sie Matcha im Kühlschrank lagern.

Nach erhalt der Ware bei Ihnen zuhause, geben wir eine Aromagarantie von 6 Monaten auf jeden Matcha-Matcha.

Für die Zubereitung einer Schale Matcha Tee werden gewöhnlich 1-2g Matchapulver benötigt. Bei täglichem Konsum reicht eine 30g Packung Matcha-Matcha demnach 2-4 Wochen.

Matcha ist ein sehr feine gemahlener Pulvertee. Bei der Verbindung von Matchapulver mit Wasser löst sich der Tee nicht im Wasser auf.

Deswegen empfehlen wir die Zubereitung mit einem Chasen (Bambusbesen) oder Milchaufschäumer. Mit diesen Hilfsmitteln lässt sich das Pulver optimal mit dem Wasser (oder anderen Flüssigkeiten wie bspw. Milch) verquirlen. Wenn Matchapulver mit Luft in Kontakt kommt bilden sich Klumpen. Es ist daher ratsam den Tee vor der Zubereitung in Ihre Chawan oder Tasse zu Sieben.

Was man trinkt, ist nicht nur das flüssige Pulver; im Gegensatz zum aufgebrühten Tee, bei dem nur die wasserlöslichen Anteile in Lösung gehen, wird bei Matcha das Teeblatt als Ganzes verzehrt.

Sie sollten Matcha luftdicht halten, vor direkter Sonneneinstrahlung schützen, und in einer kühlen, dunklen und trockenen Umgebung lagern.

Falls Sie planen Matcha länger zu lagern, empfehlen wir Ihn in den Kühlschrank oder die Gefriertruhe zu legen.

Wenn Sie Matcha regelmäßig konsumieren ist ein kühler Schrank ausreichend.